Wissenschaftlicher Beirat

Das Deutsche Brotinstitut hat einen wissenschaftlichen Beirat berufen und ihm die Aufgabe übertragen, die Arbeit des Instituts kritisch und konstruktiv zu begleiten. Er besteht aus renommierten Getreide- und Ernährungswissenschaftlern sowie Mitgliedern des Vorstandes und der Geschäftsführung. Der Beirat tagt dreimal jährlich und ist derzeit wie folgt besetzt:

Prof. Dr. Thomas Becker, Freising

Prof. Dr. Becker ist Dekan des Wissenschaftszentrums Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt der Technischen Universität München. Dabei widmet er sich dem Brot und dem Bier unter verfahrenstechnischen und -technologischen Aspekten gleichermaßen. Wie in den Fakten zu Brot zu lesen ist, sind beide Produkte sehr artverwandt. Prof. Dr. Becker leitet den wissenschaftlichen Beirat des Deutschen Brotinstituts als dessen Vorsitzender.

Prof. Dr. Dr. Friedrich Meuser, Berlin

Prof. Dr. Dr. Friedrich Meuser ist emeritierter Professor an der Technischen Universität Berlin. Bis zu seiner Emeritierung leitete er dort das Fachgebiet Lebensmitteltechnologie II mit dem Forschungsschwerpunkt Getreideverarbeitung und Brotherstellung. Mit seinem bäckereitechnologischem Fachwissen hat er Generationen von Getreideforschern geprägt. Er steht mit seinem Status als Emeritus dem Deutschen Brotinstitut beratend zur Seite.

Prof. Dr. Meinolf G. Lindhauer, Detmold

Prof. Dr. Lindhauer leitete als Getreidetechnologe viele Jahre das zum Max-Rubner-Institut (MRI, Bundesforschungsinstitut für Ernährung und Lebensmittel) gehörende Detmolder Institut für Sicherheit und Qualität, vielen noch unter der früheren Bezeichnung „Bundesanstalt für Getreide-, Kartoffel- und Fettforschung“ bekannt. Das Institut übernimmt öffentlich-rechtliche Aufgaben im Bereich der Qualitätssicherung von Getreide und daraus hergestellter Lebensmittel und berät auch die Bundesregierung. Demzufolge verfügt Prof. Dr. Lindhauer über ein außerordentlich hohes Fachwissen rund um Getreide und seine Verarbeitung.

Prof. Dr. Peter Stehle, Bonn

Prof. Dr. Stehle gilt als einer der renommiertesten Ernährungswissenschaftler des Landes. Als Dekan der Landwirtschaftlichen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn sowie als Präsidiumsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Ernährung gestaltet und prägt er die ernährungswissenschaftlichen und ernährungspolitischen Entwicklungen in Deutschland mit.

Prof. Michael Kleinert, Wädenswil

Prof. Kleinert ist nicht nur studierter Lebensmittelingenieur mit Schwerpunkt Bäckereitechnologie, sondern auch gelernter Bäckermeister. Mit einem entsprechend großen Herz für das Brot leitet er das Institut für Lebensmittel- und Getränkeinnovation an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Wädenswil/Schweiz. Dort hat er u. a. ein Brot-Aromarad entwickelt, das als Meilenstein der Branche gilt und die Genusswelt eines Brotes sprachlich umfassend erschließt.

Michael Wippler, Dresden

Michael Wippler ist Präsident des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks und Vorstandsvorsitzender des Deutschen Brotinstituts. Als gelernter Bäckermeister leitet er mit seiner Frau und seinen Kindern sehr erfolgreich die familieneigene Bäckerei-Konditorei in Dresden-Pillnitz. Er bringt einen großen Erfahrungsschatz sowie wichtige Kenntnisse zu den Strukturen und Organisationen des Handwerks in das Gremium ein.

Daniel Schneider, Berlin

Daniel Schneider ist Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks und Mitglied des Vorstandes des Deutschen Brotinstituts. Als Rechtsanwalt und Spezialist für Lebensmittelrecht unterstützt er den wissenschaftlichen Beirat mit seiner juristischen Expertise.

Bernd Kütscher, Weinheim

Bernd Kütscher leitet die Akademie des Deutschen Bäckerhandwerks im badischen Weinheim und als dessen Geschäftsführer auch das Deutsche Brotinstitut, das in Weinheim eine Geschäftsstelle betreibt. Der gelernte Bäckermeister und Betriebswirt bringt viele Erfahrungen aus der Aus- und Weiterbildung mit.

Aktuelles zu Brot

Aktuelle Erkenntnisse aus der Wissenschaft und relevante Medienberichte zu Brot.

Mehr erfahren

Zahlen und Fakten

Ist Brot gesund? Und woher kommt eigentlich die Bezeichnung "Brot"? Diese und viele weitere Fragen werden hier beantwortet.

Mehr erfahren

Fördermitgliedschaft

Sie möchten sich ebenfalls engagieren und mithelfen, unser Brot und die weltweit einzigartige Brotkultur unseres Landes weiter zu entwickeln?

Mehr erfahren

Seitenanfang