Fördermitgliedschaft

Uns geht es ums Brot. Ihnen auch?

Bereits in den 1950er Jahren gründete das Deutsche Bäckerhandwerk seinen Qualitätsprüf- und Beratungsdienst, um die Qualität und Vielfalt des Brotes in Deutschland zu sichern. In dessen direkter Nachfolge steht das Deutsche Brotinstitut.

Neben der Qualitätssicherung ist es unser Ziel, mit wissenschaftlichem Anspruch und belegbaren Fakten den Wert des Kulturgutes Brot ins rechte Licht zu rücken und Brot wieder „in aller Munde“ zu bringen.

Das Deutsche Brotinstitut möchte auch eine Brücke zu Menschen und Organisationen schlagen, die dem Brot ebenfalls verbunden sind. Diese können sich als Fördermitglieder engagieren und mithelfen, unser Brot und die weltweit einzigartige Brotkultur unseres Landes weiter zu entwickeln. Näheres regelt unsere Satzung.

Möchten Sie dabei sein?

Wir freuen uns auf Ihre Beitrittserklärung als Fördermitglied des Deutschen Brotinstituts, die Sie hier als PDF runterladen können.

Unsere Fördermitglieder

Stand 31. August 2017

Maren Andresen, Neumünster

Martin Blath, Berlin

Iti Brootküche, Voki (Estland)

Cosmoto, Stuttgart/Berlin

Harzer Landbäckerei Friehe, Hörden

Wolfgang Heyderich, Stade

Heinz Hoffmann, München

Heribert Kamm, Hagen

JhD Bäckereitechnologie, Trossingen

Günther Koerffer, Ulricehamn (Schweden)

Bernd Kütscher, Weinheim

Bäckerei Lehnen, Hülst

Paul Müller, Rückersdorf

Wolfgang Schäfer, Rodgau

Daniel Schneider, Berlin

Jose Maria Fernandez del Vallado de la Serna, Madrid (Spanien)

Michael Wippler, Dresden

Aktuelles zu Brot

Aktuelle Erkenntnisse aus der Wissenschaft und relevante Medienberichte zu Brot.

Mehr erfahren

Zahlen und Fakten

Ist Brot gesund? Und woher kommt eigentlich die Bezeichnung "Brot"? Diese und viele weitere Fragen werden hier beantwortet.

Mehr dazu

Wissenschaftlicher Beirat

Die Aufgaben und Zusammensetzung des wissenschaftlichen Beirats.

Mehr erfahren

Seitenanfang